Home

Seyd Willkommen

BildleynSeyd willkommen an der Stätten,
hochwohlgeborene Damen, edle Herren und Ritter, holde Jungfern.

Seyd auch Ihr gegrüsset wackerer Wanderer.
Erweiset uns die Ehre Eures Besuches.

Uns deucht Ihr kommet von weit her gereist.
Wohl an, ruhet Euch ein wenig von Eurer langen Reise aus.

Wandelt durch unser schönes Städtchen und erfreuet Euch an des Ortes schöner Pracht.

Ziehet dann in Frieden weiter und tuet kund was Ihr herrliches gesehen.

Gehabet Euch wohl.
Ich bin KATINKA !

KatinkaIch bin KATINKA, eine ORIGINAL SCHWEIZER-KUHPLASTIK aus absolut stabilem Glasfaser-Polyestergemisch.
Mit diversen Zoll-, Einfuhr- und Transportpapieren (worauf ich besonders stolz bin) brachte mich 1997 eine Speditionsfirma nach Deutschland. In Meckenheim bemalte mich Karin Köster öffentlich in einer Bank, um für einen guten Zweck versteigert zu werden.

Der Erlös ist behinderten Kindern in unserer Region zugute gekommen.

Anschließend übernahm für 12 Jahre das Kulturamt in der Kreisverwaltung Siegburg die Patenschaft.
Dafür bedanke ich mich ganz herzlich. Nun wurde ich dort ausgestellt und zu vielen Ausstellungen gebracht, was ich natürlich sehr genoss.

Weiterlesen...
 

Stadtführungen

Alle Termine zu den Stadtführungen in Stadt Blankenberg erhalten Sie auf der Tourismusseite der Stadt Hennef.

Hennef - Hier leb ich auf

Infoservice und Prospekte

Sie benötigen Informations- und Prospektmaterial?
Das Team der Hennefer Tourist-Informationen berät Sie gerne, telefonisch, per E-Mail oder Post und ganz besonders gerne direkt vor Ort zu allen Fragen rund um Ihren Aufenthalt im Siegtal und der Stadt Hennef. In der Tourist-Info im Historischen Rathaus finden Sie außerdem viel Informationsmaterial, Straßen- und Wanderkarten und Mitbringsel aus Hennef.

Tourismus Hennef

Wer ist online

Wir haben 120 Gäste online

Neue Katharina am alten Platz

KatharinenstatueAm Dienstag, 18. August 2009, wurde die von dem Hennefer Künstler Manfred Saul geschaffene Katharinenstatue unter großer Beteiligung der Stadt Blankenberger Bürgerinnen und Bürger feierlich enthüllt. Sie steht in der bisher leeren Nische oberhalb des Torbogens des Katharinenturms auf der Stadtseite.
Nach der Begrüßung des Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins Stadt Blankenberg, Walter Keuenhof, erläuterte der Ehrenvorsitzende, Prof. Dr. Helmut Fischer, die wechselvolle Geschichte der Katharinenstatue.
Die alte, barocke Figur wurde 1948 aus der Nische des Katharinenturms entnommen und nach einer Restaurierung in die Kirche gebracht. Beim Brand der Pfarrkirche 1983 wurde sie völlig zerstört. Die verkohlten Reste befinden sich im Turm-Museum. Prof. Dr. Helmut Fischer schloss mit den Worten:" Wer mehr über das Leben der Hl. Katharina von Alexandrien wissen möchte, kann dies in der Pfarrkirche auf den Wandgemälden aus dem 13. und 15. Jh. an der Südseite des Langschiffes erfahren."

Anschließend erfolgte nach einer kurzen Andacht die Segnung durch Pastor Reinhard Friedrichs.

Die Stadt Blankenberger Bürgerinnen und Bürger sind froh, endlich wieder eine Hl. Katharina zum Schutz von Kirche und Stadt am Katharinenturm zu haben.