Home Stadt Blankenberg Die Burgruine
Die Burgruine Drucken E-Mail
Burg BlankenbergHoch über der Sieg liegt die Burgruine Blankenberg.
Auf der Spornspitze, 80 m über der Sieg und in Sichtweite der Abtei auf dem Michaelsberg, gründeten die Herren von Sayn um 1180 die Burg Blankenberg.
Der Felssporn selbst dürfte zunächst siedlungsfrei gewesen sein. Von ihm wurde der Name Blankenberg im Sinne einer blanken, unbewaldeten Erhebung abgeleitet.

Die Befestigung hoch über der Sieg versetzte die Grafen von Sayn in die Lage, die Zugänge zum Siegtal und ins Bergische Land sowie auf den Westerwald zu beherrschen. Die Burg, eine der größten Landesburgen in diesem Teil des Rheinlandes, ist eine rechteckige Anlage auf langem Bergrücken mit einer vorgeschobenen schweren Bastei.
Während des 30jährigen Krieges wurde die Burganlage fast vollständig zerstört. Erhalten sind Reste des Palas, des Pfortenhauses und spärliche Reste einer Doppelkapelle. Auf der Südseite steht ein mächtiger Bastionsturm aus dem 15. Jahrhundert, an der Nordseite ein runder Bergfried. Die Vorburg ist ebenfalls durch einen starken Rundturm mit einer hohen Schildmauer und einem Torturm geprägt. Die Burganlage ist von April bis September dienstags bis sonntags in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr zu besichtigen. Montag Ruhetag. Im März und Oktober witterungsbedingte Öffnung.

 

 

 Impressionen

Für eine größere Darstellung bitte auf die Bilder klicken.

 BlankenbergBurgruine
 Burgruine3Burgruine2
Burgruine
 Burgruine4
 Burgruine8 Burgruine9
 Burgruine9Burgruine10